ESTHER - Oratorium von Georg Friedrich Händel

Magazin Ausgabe: Februar / März 2013

Es war die Zeit, in der Georg Friedrich Händel auf dem Gut Cannon lebte und vermutlich dort für eine private Aufführung sein erstes englisches Oratorium komponierte. Die Geschichte ist dem Buch Esther des Alten Testaments entnommen. 

 

Esther war die schöne jüdische Frau des persischen Königs Ahasver. Als einer von dessen Beratern die Vernichtung des jüdischen Volkes plant, gelingt es ihr, den König zu warnen und ihn auf ihre Seite zu ziehen. 

 

Die Titelrolle ist eine Paradepartie der Sopranistin Kirsten Blaise, dem Karlsruher Publikumsliebling, nicht nur der Händel- Festspiele, sondern auch als früheres Ensemblemitglied. 

 

Zur Aufführung kommt die frische 1. Fassung des Oratoriums, die vor kurzem in der Hallischen Händel-Ausgabe erschienen ist. 

Michael Hofstetter, der in Karlsruhe erfolgreich zahlreiche Händel-Opern dirigierte, hat die musikalische Leitung. Mit Kai Wessel, Stefania Dovhan und anderen singt ein glänzendes Solistenensemble.

 

Kisten Blaise / Esther

Marius Roth / Christensen Ahasver

Pjotr Lempa / Haman

Jan Kobow / Mordecai

Stefania Dovhan / Israelitin

Kai Wessel / 3. Israelit

DEUTSCHE HÄNDEL-SOLISTEN

Michael Hofstetter / Musikalische Leitung

 

Mo 25.02.13 / 20 Uhr

Stadtkirche am Marktplatz

 

Weitere Informationen unter: www.staatstheater.karlsruhe.de